01_Feuer.JPG02_Feuer.JPG03_Feuer.JPG04_Feuer.JPG05_Wasser.JPG06_Wasser.JPG07_Wasser.JPG08_Wasser.JPG09_Wasser.jpg10_Wasser.JPG11_Wasser.JPG12_Wasser.JPG13_Wasser.JPG14_Wasser.JPG15_Wasser.JPG16_Wasser.JPG17_Wasser.JPG19_Wasser.JPG20_Steine.JPG21_Steine.JPG22_Bergkette.JPG24_Fels.JPG26_Steinhaus.JPG27_Tuer.JPG28_Weg.JPG29_Moewe.JPG

Der Stein der Weisen

Zitat von Bjerkana:
*Aber jetzt mal für die Ungebildeten: Gibt es eine mythologische Verbindung zwischen dem Stein der Weisen und dem Symbolbild Drache?*

Hallo Bjerkana,

meine Meinung zu Deiner Frage:

Aus LEXIKON DES GEHEIMWISSENS, Goldmann-Verlag:

Stein der Weisen = eine Materie, die den Urstoff aller Dinge enthält, aber auch die Kraft hat, alles in seine Bestandteile aufzulösen, die Menschen zu verjüngen, die unedlen Metalle in Gold zu verwandeln, alle Krankheiten zu heilen, usw. … das Geheimnis, seiner habhaft zu werden, war das Größte, was es überhaupt gab.
Stein der Weisen = bei den Gold- und Rosenkreuzern hatte der Stein der Weisen angeblich nur eine rein esoterisch-theoretische Bedeutung ... Zitatende.

Der Drachenkampf:

Siegfried kämpft mit dem Drachen, besiegt ihn und badet in seinem Blut. Dadurch wird er unverwundbar. Und wenn ihm nicht dieses Lindenblatt auf seine Schulter gefallen wäre, dann hätte er im übertragenen Sinn alles erreicht, was man als Mensch erreichen kann.
Das Blut ist die Lebensenergie des Drachen (des Tieres bzw. des Ungeheuers in seinem Innern) und indem er ihn besiegt geht dies Energie auf ihn über. Es handelt sich dabei um einen ziemlich alltäglichen Vorgang. Denn wir führen jeden Tag mehr oder weniger große, mehr oder weniger erfolgreiche Kämpfe mit unserem Drachen, oder den Drachen, die uns in unserem Gegenüber begegnen. Und wenn wir erfolgreich sind, dann wachsen wir daran und werden stärker. Das höchste Ziel ist es, den Drachen gänzlich zu besiegen und seine Kraft in uns aufzunehmen. Dann sind wir frei von den Fesseln der Materie. Es handelt sich bei dem Drachenkampf also um die bildhafte Beschreibung eines Entwicklungsweges, an dessen Ende die Befreiung von den Fesseln der Natur steht.

Und was versucht man mit dem Stein der Weisen zu erreichen?

Genau das Gleiche. Dieser Stein soll mich von den Grenzen der Natur befreien und mir alles ermöglichen.
Es ist im Prinzip das gleiche, nur in andere Bilder gekleidet.

Die Alchimisten des Mittelalters versuchten ja unedle Metalle in Gold zu verwandeln. Es gab zwar sicher ein paar Naive, die nahmen das wörtlich. Doch es ist auch nur eine Metapher. Denn die Metalle standen für Entwicklungsstufen aber auch für seelische Kräfte. Das unedelste Metall war Blei, das edelste Gold. Blei entspricht Saturn, Gold entspricht der Sonne. Und Blei in Gold zu verwandeln hieß nichts anderes, als durch harte Arbeit an sich selbst (Saturn) sich schließlich in reine Energie (Sonne) zu verwandeln, die nicht mehr an die Bedingung der Natur gebunden ist.

ciao
Mario

Joomla templates by a4joomla