01_Feuer.JPG02_Feuer.JPG03_Feuer.JPG04_Feuer.JPG05_Wasser.JPG06_Wasser.JPG07_Wasser.JPG08_Wasser.JPG09_Wasser.jpg10_Wasser.JPG11_Wasser.JPG12_Wasser.JPG13_Wasser.JPG14_Wasser.JPG15_Wasser.JPG16_Wasser.JPG17_Wasser.JPG19_Wasser.JPG20_Steine.JPG21_Steine.JPG22_Bergkette.JPG24_Fels.JPG26_Steinhaus.JPG27_Tuer.JPG28_Weg.JPG29_Moewe.JPG

Mein Herz ist eine Blumenwiese

Mein Herz ist eine Blumenwiese,
die farbenfrohes Leben lügt,
weil unter ihrer grünen Narbe
ein Berg aus tausend Leichen liegt.
Ein Feld der Schlachten und der Kriege,
der Grabenkämpfe und Pyrrhussiege.
Ein Heldenfriedhof der Gefühle, stahlgespickt und blutgetränkt,
an dem das ganze Leben hängt.

Dieses Schlachtfeld ist geweihter Boden.
Tanzen ist hier streng verboten,
auch jede Art von Spiel und Spaß.
Auf diesem Feld da wächst das Gras.

Das Gras der Zeit. - Das Gras der Zeit. - Das Gras der Zeit.

Mein Herz ist eine Blumenwiese,
auf der die schwarzen Rosen blühen
und über der schneeweiße Krähen
in Scharen ihre Kreise ziehen.
Ein Totenbett für jede Hoffnung,
die hier dereinst ihr Leben gab.
Die letzte Ruhe ohne Frieden.
Ein gut verstecktes Massengrab.

Seine Erde  ist geweihter Boden.
Tanzen ist hier streng verboten,
auch jede Art von Spiel und Spaß.
Auf diesem Grab da wächst das Gras.

Das Gras der Zeit. - Das Gras der Zeit. -
Das Gras der Zeit, das man,
beim Wachsen hören kann.

Hörst du ihm zu, hörst du, wie's spricht:
"Ich decke nur zu, ich vergesse nicht.
Mein Lied ist längst noch nicht verklungen.
Ich wachse auf Erinnerungen."

Joomla templates by a4joomla